Apartamento en la playa en Los Cristianos | Tenerife | Comunidad Autónoma de Canarias

Consultar disponibilidad

Ref : delo06

Imágenes

Descripción

Apartamentos Los Cristianos en el edificio Veramar justo frente a la Playa Las Vistas en el paseo maritimo. El apartamento es un piso bajo con acesso para minusvalidos. Frente a la piscina tiene una rampa que le llega desde el paseo maritimo de Los Cristianos.

El apartamento tiene dos habitaciones con unas vistas estupendas hacia la piscina. Está completamente equipado y con una plaza de aparcamiento. El complejo es muy tranquilo a pesar de estar en frente a la playa. Tiene muy buen seguridad ya que es un complejo muy bien encerrado.

El apartamento es perfecto para ir a pasear por Los Cristianos y Las Americas con facil accso. Desde aqui puedes disfrutar de todo las excursiones dispnible en Los Cristianos. Disfruta a lo maximo estos apartamentos Los Cristianos.

Disponibilidad

Selecciona las fechas para la reserva.

Mapa

Condiciones

  • Anticipo 20% por transferencia bancaria

  • Cancelación Sin cargo para cancelaciones hasta 3 días antes de la reserva.

  • Gastos de energia Incluidos

  • Fianza 150.00 € en efectivo

Características

  • Apartamento

  • 2 Dormitorios

  • Piscina comunitaria (verano)

  • Balcón

  • Pie de playa

  • Cerca de Playa

  • 2 Cama matrimonio

  • 1 Sofá cama indiv.

  • Parking privado

  • Horno

  • Electrodomesticos

  • Microondas

  • Zona ajardinada

  • Zona Baja

  • Parking

  • Lavadora

  • Toallas

  • Sábanas

  • Televisión

  • Tv

  • Baños 1

  • Menaje

  • Frigorífico

  • Urbanización Privada

  • Cocina americana

  • Urbanización turística

Comentarios

  • 1
  • Hans jürgen
  •      
Betreff: Buchungsnummer: 245639

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich hatte auf Grund Ihres Angebotes das „Apartment am Strand mit Blick über das Meer in Los Cristianos“ (Referenz Code delo06) gebucht. Sie hatten in Ihrer Beschreibung erklärt, dass sich das Apartment an der Uferpromenade genau gegenüber des Strandes Las Vistas befindet und darauf hingewiesen, dass man von den 2 Schlafzimmern einen herrlichen Blick auf das Meer hat sowie von der Terrasse den Sonnenuntergang bewundern kann.
Auf Ihrer spanischen Seite schreiben Sie zu diesem Apartment „justo frente a la Playa“, also auf deutsch „genau gegenüber vom Strand“ und „El apartamento es un piso bajo con acesso para minusvalidos.“, also auf deutsch „Das Apartment liegt im Erdgeschoss mit behindertengerechtem Zugang“ und auf der englischen Seite steht: „The complex is incredibly quiet“ also „unglaublich ruhig“.
Da meine Frau stark gehbehindert ist, hatten wir uns genau für dieses Apartment entschieden und bei ihnen gebucht, was Sie uns dann auch am 3. September bestätigt haben.
Als wir nun am 11. März in dieses Apartment ziehen wollten, waren wir doch sehr überrascht, dass man uns zu einem Apartment, das in der Anlage am weitesten vom Strand entfernt liegt und nur von dort über mehrere Treppen erreicht werden konnte, brachte. Außerdem war der Zugang nicht behindertengerecht. Man musste erst etliche Stufen überwinden, um zur Eingangstür zu gelangen. Von den beiden Schlafzimmern hatte man keinen herrlichen Blick auf das Meer, sondern man schaute von einem Zimmer auf eine Mauer zur 4m entfernt verlaufenden Hauptstrasse mit etlichen Lokalen und ihren Parkplätzen geradewegs gegenüber, so dass der Lärm bis gegen 3 Uhr nachts ging und dann schon wieder um 6 Uhr begann. Mit „unglaublich ruhig“ hatte das nun wirklich nichts mehr zu tun. Vom anderen Schlafzimmer konnte man auch nicht auf das Meer und auch nicht auf den Pool sehen, sondern man blickte direkt auf den etwa 10m entfernten Balkon der gegenüber liegenden Häuserreihe. Das Bewundern des Sonnenunterganges von der Terrasse fiel natürlich auch aus, da die Sonne von der gegenüber liegenden Häuserreihe verdeckt war.
Wir hatten Ihre Kontaktperson, Frau Deborah Henriquez, sofort darauf hingewiesen, dass es sich um ein falsches, von uns nicht gebuchtes Apartment handeln muss und sie uns doch in unser angemietetes bringen sollte. Uns wurde dann nach Rückruf bei Ihrer Agentur mitgeteilt, dass es sich um das richtige Apartment handeln würde. Unstimmigkeiten seien auf Übersetzungsfehler zurückzuführen. Die in der Beschreibung dargestellten Bilder hätten nichts mit dem Apartment zu tun, sondern seien allgemeine unverbindliche Bilder, auf Grund derer wir keine Ansprüche stellen könnten. Im Übrigen sei auch kein anderes Apartment mehr frei. Wenn wir nicht damit zufrieden seien, müssten wir uns eben selbst etwas anderes suchen.
Schließlich war dann Frau Henriquez, vermutlich weil sie auch davon überzeugt war, dass etwas nicht stimmen könne, nach Rücksprache mit ihrer Agentur bereit, den Mietpreis um lächerliche 100 Euro zu senken.
Nachdem wir nun wieder in Deutschland sind, habe ich noch einmal Ihre Seiten im Internet angesehen. Ich bin jetzt doch massiv verärgert, wie sehr ich von Ihnen getäuscht worden bin. Offensichtlich ist Ihr Angebot nur ein Lockangebot, das dann mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun hat. Das Apartment, das Sie uns zur Verfügung gestellt haben, ist ganz eindeutig das Apartment (Referenz Code delo07) und nicht das von uns bezahlte Apartment (Referenz Code delo06). Die von Ihnen eingestellten Bilder, auf denen der Blick vom Balkon, der Blick über den Pool und sogar die Bettwäsche mit den charakteristischen Farben dargestellt sind, sind ein eindeutiger Beleg dafür. Mir ist jetzt auch klar, weshalb die anderen von Ihnen angepriesenen Eigenschaften nicht eingehalten wurden. So war der Zugang wegen mehrerer Stufen im Haus nicht behindertengerecht, der Zugang zum Strand erfolgte über mehrere Treppen, das Meer war bis auf einen schmalen Spalt nicht zu sehen und die Wohnung war in keinster Weise „unglaublich ruhig“.
Ich fühle mich deshalb von Ihnen massiv betrogen, da ich Ihnen ein Apartment für 89 EURO pro Tag bezahlt, aber nur ein Apartment für 71 EURO erhalten habe. Dies ist immerhin ein Wertunterschied von 18 EURO pro Tag ( für 21 Tage somit 378 EURO). Ich vermute, dass Ihnen das Apartment delo06 überhaupt nicht zum Vermieten zur Verfügung steht und nur zum Kundenfang eingesetzt wird. Sonst hätte man es uns ja zur Verfügung stellen können, zumal Sie es uns doch schon ein halbes Jahr vor unserer Anreise zugesagt hatten, so dass es auch nicht belegt sein konnte. Bei einer eventuellen Doppelbelegung hätten Sie dies doch sicher eingestanden und uns vorher oder zumindest bei der Ankunft darüber informiert und nicht einfach erklärt, dass es das gebuchte Apartment sei.
Auch Ihre Angabe unter „Warum Costasur?“, dass bei fehlerhafter Beschreibung die Anzahlung, in diesem Fall 288 EURO, zurückerstattet wird, ist auch wohl nur ein Werbetrick, denn noch fehlerhafter als in diesem Fall kann doch eine Beschreibung wohl nicht sein.
Sie können nun doch nicht von mir erwarten, dass ich Ihr Geschäftsgebaren und Ihren Service auch noch auf Ihrem mir per E-Mail zugesandten Fragebogen positiv bewerte.
Mit nicht so freundlichen Grüßen
Dr. Nolte

Otras ofertas

Otros sitios y alternativas Costasur

Servicios disponibles en este destino
  • Array
  • Array